HomeIhre ReiseIhr SchiffPreiseVerfügbarkeitDirekt buchenGruppenAngebote

Ihre Reise



Samstag / Sonntag

  Samstags um 12:00 Uhr begrüssen wir Sie im Hafen von Den Oever. Nachdem Sie angekommen sind und sich in Ihrer Kabine eingerichtet haben, erzählt der Skipper einige Einzelheiten über das Schiff und informiert Sie über die Sicherheitsmassnahmen an Bord sowie das weitere Programm. Beim Genuß einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Sandwich steuern wir danach Texel an, wo wir um etwa15:00 Uhr im Hafen von Oudeschild anlegen. Am Hafen stehen Ihre Fahrräder für eigene Erkundungsfahrten über die Insel bereit. Den Burg, die 'Hauptstadt' von Texel mit seinen vielen Kneipen und Gaststätten, befindet sich in ca. 4 km Entfernung. Aber auch in Oudeschild finden Sie schon einige nette Restaurants. Nach dem Frühstück Sonntag morgens haben Sie weiterhin den ganzen Tag Zeit um Texel zu entdecken.
  Texel Strandpavillon Paal 9 (Klick für Vergrösserung)
 
Texel: Hauptstadt Den Burg (Klick für Vergrösserung)

Montag / Dienstag

  Reiseziel am Montag - oder zum Teil bereits Sonntag abends - ist die Insel Terschelling, auch bekannt unter dem Namen "Amsterdam des Wattenmeeres". Das Dorf West, wo wir vertäuen, bietet viele hübsche Ausgehmöglichkeiten und hat außerdem vieles von seinem alten Charme und der Dorfansicht behalten. Weil wir ca. fünf/sechs Stunden fahren, lohnt es sich, für Terschelling einen extra Tag zu reservieren.   Terschelling: Torenstraat mit Leuchtturm Brandaris (Klick für Vergrösserung)

Mittwoch

  Nach Terschelling versuchen wir die Inseln Ameland
oder Schiermonnikoog zu erreichen. Dafür müssen
wir weiter nach Osten, durch die vielen Priele und Rinnen des Wattenmeeres. Eine Begegnung mit den Seehunden wird es vielleicht auf einer der Sandbänke zwischen den Inseln geben. Im Prinzip ist Ameland die östlichste Insel die wir auf unserer Tour ansteuern. Aber unter sehr günstige Umständen ist auch Schiermonnikoog zu erreichen. Nes auf Ameland hat einen sehr kleinen Hafen, der bei Niedrigwasser teilweise trocken fällt.
  Ameland: trockenes Watt (Klick für Vergrösserung)

Donnerstag

  Donnerstag vormittags geht es dann nach Vlieland
- einer richtigen Naturinsel. Autos sind nur für die Einwohner gestattet. Das Dörfchen Oost liegt nur fünf Fahrradminuten vom Hafen und ist - ausser bei der Ankunft und Abfahrt der Fähre - eine Oase der Friedlichkeit. In der langgestreckten Dorpsstraat (Dorfstrasse) gibt es viele Shops, Kneipen und Gaststätten. Der große Strand beginnt direkt am Hafen.
  Vlieland: Aussicht vom Leuchtturm auf dem Watt (Klick für Vergrösserung)

Freitag

  Wenn wir im Laufe des Mittags wieder Richtung Den Oever gehen, haben wir hoffentlich auch noch einige andere Attraktionen des Wattenmeeres kennengelernt: Trockenfallen auf dem Meeresboden um Austern oder Herzmuscheln zu suchen, mal richtig zu segeln während eine Überfahrt oder, vielleicht, unter ganz extrem günstige Verhältnisse sogar Schiermonnikoog zu erreichen.

Wir geben unser Bestes um Ihnen eine abwechlungsreiche Mischung aus Natur und Kultur anzubieten. Das Watt hat alles!
  Trockenfallen auf dem Watt unter Vlieland (Klick für Vergrösserung)
   
       
       

Video Impression Wadfietsen-Reise Sommer 2009, hergestellt von Niels Schonewille

Nach oben